meister und geselle arbeiten zusammen Schlagwort(e): zimmermann, baustelle, bau, bauarbeiter, handwerk, ausbildung, chef, azubi, team, zusammenarbeit, familienbetrieb, vater, sohn, betrieb, familienbetrieb, erfahrung, mittelstand, geselle, meister, zimmerei, haus, bauarbeiter, bauen, männer, zwei, mann, neubau, erfahrung, kompetenz, kluft, draußen, dach, werkzeug, arbeit, arbeiten, job, beruf, personen, menschen, leute, männlich, 20-30, 20s, 40-50, 40s, zimmermann, baustelle, bau, bauarbeiter, handwerk, ausbildung, chef, azubi, team, zusammenarbeit, familienbetrieb, vater, sohn, betrieb, erfahrung, mittelstand, geselle, meister, zimmerei, haus, bauen, mnner, zwei, mann, neubau, kompetenz, kluft, drauen, dach, werkzeug, arbeit, arbeiten, job, beruf, personen, menschen, leute, mnnlich, 20-30, 20s, 40-50, 40s
contrastwerkstatt - Fotolia

Guten Nachwuchs finden

In Zeiten des demografischen Wandels und des bereits spürbaren Fachkräfte-Engpasses unterstützen wir unsere Mitgliedsbetriebe, passende und motivierte Nachwuchskräfte zu finden. Ebenfalls erfahren Sie alles rund um die Ausbildung.

So bilden Sie erfolgreich aus

Praktikum Handwerk Titelbild
Phovoir - fotolia

Was muss ich rechtlich beachten und wo finde ich die passenden Formulare? Wie sieht ein Ausbildungsvertrag aus? Wer hilft mir, wenn es Probleme gibt? Was gibt es für Fördermöglichkeiten? Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen rund um die Ausbildung.







Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

teamwork, azubis, industriemechaniker, in der industrie, azubi, jugendlicher, jugendlich, ausbildungswerkstatt, berufsausbildung, auszubildender, ausbilder, ausbildungsplatz, lehrling, ausbildung, auszubildende, jugendliche, mechanikerin, mechaniker, metallbau, berufsanfnger, handwerk, ausbildungsberufe, beruf, arbeiten, metallverarbeitung, frau bei der arbeit, mnnerberuf, ausbildungsberuf, frau, mdchen, industrieberuf, berufspraktikum, praktikantin, praktikum, 18 jahre, weiblich, gruppe, bors, lehrlinge, personengruppe, gemeinsam, team, arbeitsklima, lehrmeister, gemeinschaft, besprechen, lernen, besprechung, zusammenarbeit, junge frau
ehrenberg-bilder - Fotolia

Das Duale Ausbildungssystem setzt auf zwei große Säulen: die praktische Ausbildung im Betrieb und den theoretischen Unterricht in der Berufsschule. Hinzu kommt die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU). Erfahren Sie, warum es die ÜLU gibt und welche Kurse unsere Bildungsakademie anbietet.



Was die ÜLU Betrieben bringt

  • Wichtige Ergänzung zur Ausbildung
  • Erspart den teuren Personaleinsatz von Ausbildern
  • Grundausbildung und wichtige Spezialfertigkeiten können direkt eingesetzt werden


Was die ÜLU Azubis bringt

  • Lehrlinge werden von Handwerksmeistern trainiert
  • Fortbildungen halten die Lehrmeister stets auf dem Laufenden
  • Werkstätten befinden sich technisch auf dem neuesten Stand
  • Werkstätten werden den Anforderungen kontinuierlich angepasst
  • Gleiches Qualifikationsniveau





Weiterbildungskurse in unserer Bildungsakademie

Ausbildung der Ausbilder (AdA)

Wer junge Menschen im Betrieb ausbilden will, braucht pädagogisches Know-how, denn gute Lehrlinge brauchen gute Ausbilder. Ausbilder haben einen anspruchsvollen Job. Sie leiten Auszubildende an, motivieren und beurteilen. Sie erkennen Probleme, lösen Konflikte und nehmen Ängste. Das erfordert viel pädagogisches Geschick.

Unser Kurs wendet sich an alle Fachkräfte, insbesondere an Gesellinnen und Gesellen bzw. Fachverkäufer/-innen im Nahrungsmittelhandwerk sowie Bürokaufleute, die als Ausbilder/-in tätig werden wollen. Die Prüfung nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) sichert nachhaltig die Qualität der Ausbildung in Ihrem Betrieb.

 zu den Kursangeboten



Moderne Umgangsformen für Lehrlinge

Freundlichkeit, Entgegenkommen und Persönlichkeit heißen die Zauberworte für gute Umgangsformen. Lehrlinge im Betrieb aber auch beim Kunden vor Ort, sind die Visitenkarte des Unternehmens.

Von ihnen hängt es wesentlich ab, ob der Kunde mit Ihrer Dienstleistung zufrieden ist. Höflichkeit und gute Umgangsformen helfen so, Kunden zu gewinnen und zu binden.

Sie bekommen begeisterte Kunden, die Ihnen Folgeaufträge erteilen. Sie steigern Ihren Umsatz durch direkte Weiterempfehlungen, Mund-zu-Mund-Werbung und Neukunden. Sie verbessern Ihr Betriebsklima durch mehr Lob und Zufriedenheit. Sie senken Reklamationen, vermeiden Streitereien und erhöhen den Zahlungsfluss.

Mit uns wird Ihr Azubi zur Fachkraft in Ihrem Betrieb!

 zu den Kursangeboten







Bei Spannungen im Betrieb

Meister und Azubi haben einen Konflikt in der Autowerkstatt. Schlagwort(e): ausbilder, ausbildung, auszubildende, auto, automechaniker, autoreifen, autoreparatur, autowerkstatt, azubi, beruf, check, fehler, frau, frauen in männerberufen, handwerk, kfz, konflikt, kritik, lehrling, lehrlingsausbilder, mann, mechaniker, mechatronik, meister, mädchen, männerberuf, schimpfen, schreien, team, teenager, weiblich, werkstatt, wut, wütend, ärger, ausbilder, ausbildung, auszubildende, auto, automechaniker, autoreifen, autoreparatur, autowerkstatt, azubi, beruf, check, fehler, frau, frauen in männerberufen, handwerk, kfz, konflikt, kritik, lehrling, lehrlingsausbilder, mann, mechaniker, mechatronik, meister, mädchen, männerberuf, schimpfen, schreien, team, teenager, weiblich, werkstatt, wut, wütend, ärger
runzelkorn - stock.adobe.com

Manchmal lassen sich Probleme im Arbeitsalltag einfach nicht vermeiden. Doch gemeinsam können Ausbildungsverhältnisse stabilisiert, passende Lösungen gefunden und Ausbildungsabbrüche verhindert werden.

Dieser Service ist freiwillig und vertraulich. Und natürlich: kostenlos.



Melden Sie sich bei uns, wenn:

  • sich Probleme im persönlichen Umfeld Ihres Auszubildenden negativ auf das Ausbildungsverhältnis auswirken
  • eine intensive Einzelfallbegleitung des Auszubildenden erforderlich ist
  • Sie Unterstützung bei der Beantragung und Organisation von ausbildungsbegleitenden Hilfen benötigen
  • Sie Interesse an Schulungen für Ausbilder im Konfliktmanagement und im Umgang mit schwierigen Jugendlichen haben
  • Sie Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch mit anderen Ausbildern suchen


Ausbildungsbegleiter unterstützen

Unter dem Motto „Erfolgreich ausgebildet – Ausbildungsqualität sichern“ werden Auszubildende in gefährdeten Ausbildungsverhältnissen unterstützt und Impulse gesetzt, um die Ausbildungsqualität in den Betrieben zu verbessern. Landesweit helfen Ausbildungsbegleiterinnen und -begleiter individuell und unterstützen Auszubildende und Betriebe bei Schwierigkeiten in der Ausbildung.





Das Projekt "Ausbildungsbegleitung im Handwerk" wird gefördert im Rahmen der Fördermaßnahme „Erfolgreich ausgebildet – Ausbildungsqualität sichern“ vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Logo Erfolgreich ausgebildet

Logo Ministerium Wirtschaft Arbeit Wohnungsbau







Projektbetreuer Flüchtlinge

Flüchtling
auremar - Fotolia

Bei der Suche nach einer beruflichen Perspektive erhalten Flüchtlinge im Kammerbezirk Karlsruhe gezielte Unterstützung: Unser "Kümmerer" begleitet junge Flüchtlinge auf dem Weg in eine duale Ausbildung und ist gleichzeitig Ansprechpartner für Betriebe.

 

 Ansprechpartner

Hinweis

Neben der Vermittlung in Praktika, Einstiegsqualifizierungen und Ausbildung findet eine umfassende Betreuung und Vorbereitung der Jugendlichen bis zur Eingliederung in die Arbeitswelt und während der Ausbildung in der Anfangsphase statt.









Grenzüberschreitende Ausbildung

Im Herbst 2013 wurde die Rahmenvereinbarung zur „Grenzüberschreitenden Ausbildung“ unterzeichnet.

Das Projekt richtet sich an junge Deutsche und Franzosen, die mit einem Betrieb im Nachbarland einen Ausbildungsvertrag abschließen wollen, sich die Teilnahme am Berufsschulunterricht dieses Landes aber aus sprachlichen Gründen nicht zutrauen. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, den theoretischen Teil ihrer Ausbildung in ihrem Heimatland zu absolvieren und dort die Prüfungen abzulegen.

Teilnehmen können Betriebe und Jugendliche mit Sitz bzw. Wohnsitz innerhalb der Oberrheinregion. Der Wohnsitz des Auszubildenden muss sich in seinem Heimatland befinden.