Titelbild Veranstaltungsreihe Betriebswirtschaft für Unternehmen
ldprod - Fotolia

Betriebswirtschaftliche Beratung

Kennen Sie die Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren Ihres Betriebes? Nach dem Motto praxisnah und fachkundig bieten wir Ihnen eine maßgeschneiderte betriebswirtschaftliche Beratung - kompetent und kostenlos.

Unser Beratungs-Team gibt kompetente und zeitnahe Hilfestellung, wenn im Unternehmensalltag Fragen auftauchen oder sich Unternehmenskrisen abzeichnen.

Unsere Fachleute sorgen mit ihrem Know-how dafür, dass Ihr Betrieb am Markt weiterhin erfolgreich besteht.



Persönliche Beratung

Wir beraten Sie individuell und objektiv. Der Beratungsprozess ist immer maßgeschneidert auf den einzelnen Fall. Unterstützt werden die Gespräche durch Informationsmaterialien und gemeinsam erarbeitete Unterlagen.

Die Beratung erfolgt üblicherweise in den Räumen der Handwerkskammer Karlsruhe, am Standort Baden-Baden oder Pforzheim sowie bei Sprechtagen in Calw.

Auf Wunsch besuchen wir Sie auch in Ihrem Betrieb vor Ort, um Einblick in Ihre Betriebssituation zu gewinnen.



Wir beraten Sie zu folgenden Themen

  • Existenzgründung meistern
  • Investitionen planen und finanzieren
  • Betriebliche Schwachstellen analysieren
  • Rentabilität steigern
  • Marketing planen
  • Personal richtig einsetzen
  • Betriebsnachfolge gestalten
  • Branche und Standort beurteilen
  • Förderprogramme, Bürgschaften und Beteiligungskapital einplanen
  • Sonderthemen und Hilfe bei Unternehmenskrisen
  • Verkehrswertermittlungen von Grundstücken und Gebäuden




BWA, Betriebswirtschaftliche Auswertung, Bilanz, Buchhalter, Buchhaltung, Firma, Haben, Jahr, Krise, Soll, Summen und Saldenliste, Umsatz, Umsätze, Unternehmen, Veränderung, Vorjahr, bwa, betriebswirtschaftliche auswertung, bilanz, buchhalter, buchhaltung, firma, haben, jahr, krise, soll, summen und saldenliste, umsatz, umsätze, unternehmen, veränderung, vorjahr
Jürgen Hüls - stock.adobe.com




Kostenrechnung & Controlling

Die Marktbedingungen ändern sich heutzutage besonders rasch. Wer da nicht zurückstehen will, muss sich bestens auskennen. Deshalb müssen Handwerksunternehmer*innen sich nicht nur im eigenen Fachgebiet auskennen, sondern auch über angemessene Fähigkeiten im Management verfügen.



Wir helfen Ihnen bei folgenden Themen

  • Stundensatz-Berechnung
  • Ermittlung von Kapazität und Auslastungsgrad
  • Planungs- und Kontrollinstrumente
  • Kennzahlen vergleichbarer Betriebe
  • Kalkulation
  • Kosten- und Umsatzplanung
  • Existenzsicherung
  • Betriebsverlagerung, Betriebserweiterung




Finanzielle Mittel zu passenden Konditionen

Eine ausreichende Ausstattung mit finanziellen Mitteln zu passenden Konditionen ist Grundvoraussetzung für jeden Betrieb, um am Markt erfolgreich bestehen zu können. Die Kreditvergabepraxis hat sich in den letzten Jahren weiter verschärft und die formellen Anforderungen haben sich erhöht.



Wir helfen Ihnen bei folgenden Themen

  • Ermittlung des Kapitalbedarfs
  • Investitionsentscheidungen
  • Vorbereitung auf das Bankgespräch
  • Informationen zu Zuschüssen, zinsgünstigen Förderkrediten und Kapitalbeteiligungen
  • Erstellen von Investitionsrechnungen, Rentabilitäts- und Liquiditätsplänen
  • Erstellung von Bürgschaftsgutachten für die Bürgschaftsbank
  • Förderbankensprechtage




Förderprogramm unternehmerischen Know-hows

Es kann passieren, dass Betriebe in Schwierigkeiten geraten. Das können wirtschaftliche, finanzielle, personelle oder organisatorische Problemstellungen sein. Doch dann gilt es Ruhe zu bewahren und sich die Unterstützung von Fachleuten zu holen. Mit unserem Coaching-Angebot liegen Sie genau richtig.



Das neue Förderprogramm mit dem Namen "Förderung unternehmerischen Know-hows" fasst die bisherigen Programme "Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung", "Gründercoaching Deutschland", "Turn-Around-Beratung" und "Runder Tisch" zusammen.



Das Förderprogramm richtet sich an Unternehmen, die bereits gegründet sind. Beratungen vor einer Gründung können nicht mit diesem Programm bezuschusst werden.

Zuständig für die Umsetzung des Programms ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).



Weitere Informationen zum Förderprogramm sowie zur Beantragung erhalten Sie direkt beim BAFA.

 Förderprogramm unternehmerischen Know-hows




Die Förderung des Programms erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Passgenaue Besetzung Fördergeber