Titelbild Meister Bafög
underdogstudios - Fotolia

Aufstiegs-BAföG

Die Meisterausbildung ist immer eine lohnenswerte Investition in die eigene Zukunft. Wem es am nötigen Geld dafür mangelt, der kann Aufstiegs-BAföG (früher: Meister-BAföG) beantragen.



Das Aufstiegs-BAföG ist eine finanzielle Unterstützung für Handwerker während ihrer beruflichen Fortbildung.

Wichtig zu wissen: Die Förderung erfolgt unabhängig davon, ob die Maßnahmen in Vollzeit oder in Teilzeit absolviert werden.



Geförderte Maßnahmen

  • Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung
  • Fortbildung für anerkannte Fortbildungsabschlüsse, z.B. Betriebswirt/in (HWK)


Vollzeit

  • mindestens 400 Unterrichtsstunden
  • innerhalb von 36 Kalendermonaten
  • vier Werktage pro Woche mit mindestens 25 Unterrichtsstunden


Teilzeit

  • mindestens 400 Unterrichtsstunden
  • innerhalb von 48 Kalendermonaten
  • innerhalb acht Monaten mindestens 150 Unterrichtsstunden




Ämter für Ausbildungsförderung

Stadt- und Landkreis Karlsruhe
Stadt Baden-Baden und Lankreis Rastatt
Stadt Pforzheim und Enzkreis
Kreis Calw und Nagold




Ansprechpersonen

 Übersicht






Hinweis

Voraussetzungen klären

Klären Sie bitte mit der BAföG-Stelle oder dem Maßnahmenträger ab, ob für die von Ihnen besuchte Vorbereitungsmaßnahme die Voraussetzungen für die Förderung vorliegen.