Titelbild Nachfolgenetzwerk BW
VadimGuzhva - stock.adobe.com

Nachfolgenetzwerk Baden-Württemberg

Die Handwerkskammer Karlsruhe will mit dem "Nachfolgenetzwerk Baden-Württemberg" für Betriebsübernahme sensibilisieren.

Die Handwerkskammern Karlsruhe, Freiburg und Stuttgart erhalten für ihr Projekt „Nachfolgenetzwerk Baden-Württemberg“ insgesamt 788.000 Euro an Fördermitteln vom Bundeswirtschaftsministerium. Ziel der gemeinsamen Initiative ist es, mehr Nachwuchskräfte für die Übernahme eines Handwerksbetriebs zu sensibilisieren.



Im Fokus des Projekts stehen vor allem junge Meisterinnen und Meister sowie Führungskräfte im Handwerk, aber auch Gesellinnen und Gesellen und weitere Zielgruppen. Insbesondere junge Meisterabsolventen sollen besser über die Chancen und Möglichkeiten einer Betriebsübernahme informiert werden. Bei den Gesellinnen und Gesellen gilt es, die langfristige Entwicklungschance im Handwerk und insbesondere den Weg in die Selbstständigkeit bekannter zu machen.



Alle Informationen zu diesem Projekt können Sie folgendem Flyer entnehmen:



Weitere Informationen zum Projekt auch unter  www.nachfolgenetzwerk-handwerk-bw.de.





Das Nachfolgenetzwerk Baden-Württemberg wird über die Initiative „Unternehmensnachfolge – aus der Praxis für die Praxis“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.



Kontakt

Martin Schwarz
Leitung Bereich Unternehmensberatung

Tel. 0721 1600-162
Fax 0721 1600-59162

Kontaktformular