abzocke, abzocken, achtung, obacht, betrug, irrefhrung, tuschung, plagiat, internetbetrug, grafik, icon, grafisch, illustration, stempel, stempeldruck, gestempelt, abgestempelt, symbol, symbolisch, symbolik, bildlich, metapher, piktogramm, freigestellt, stilisiert, zeichnung, abstrakt, konzept, vektor, logo, skalierbar, vector, rot, plakativ, verbraucherschutz, isoliert, freisteller, hintergrund, wei
Kaesler Media - Fotolia

Kammern warnen

Betrugsversuchsmasche im Zusammenhang mit der Soforthilfe für Betriebe

30.04.2020

Betrugsversuchs-Emails im Zusammenhang mit der Soforthilfe aufgetaucht. Unternehmen werden zu Vor- und Umsicht ermahnt und sind angehalten, bei Fragen oder Zweifeln direkt die Hotlines der beteiligten Organisationen anzurufen.



Aktuell berichten Antragsstellende in den Hotlines zur Corona-Hilfe von Industrie- und Handelskammern (IHKs) und Handwerkskammern (HWKs) über vermeintliche E-Mails der Landesbank Baden-Württemberg (L-Bank), mit welchen sie zur Preisgabe persönlicher Daten im Rahmen ihres Antragsverfahrens aufgefordert sind. Da solche E-Mails weder von den Kammern als auch von der Landesbank verschickt werden, warnen die Kammern vor einer Reaktion vor solchen Daten-Phishing-Mails. Es geht ganz konkret um die Zusendung von Daten an die Emailadresse corona-zuschuss@l-bank.de.com





Den genauen Wortlaut dieser E-Mails finden Sie im Folgenden als Bilddatei:





Wolfgang Grenke, Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags (BWIHK) und Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold richten sich gemeinsam an alle Unternehmenden in Baden-Württemberg: „Wir bitten Sie als Hilfsempfänger, Antragsstellende oder Interessenten für die Soforthilfe BW, nicht ohne Rücksprache mit den Hotlines der Kammern oder der L-Bank auf E-Mails mit persönlichen Daten zu antworten. Derzeit geben sich die Betrüger als Prozessbeteiligte der L-Bank mit Logo und Gestaltung der Mail insgesamt aus, morgen könnten IHKs, der BWIHK, der BWHT oder einzelne Handwerkskammern nachgeahmt werden. Es ist deshalb Vorsicht und Rücksprache mit Prozessbeteiligten geboten.“



Bitte nutzen Sie im Zweifel und für Rückfragen unsere Corona-Hotline.

 0721 1600-333