Studio Mike - Fotolia

Herausforderung Betriebsübergabe

Den eigenen Betrieb zukunftssicher aufstellen

05.02.2018

„Eine gute Vorbereitung ist alles“, davon ist die Nachfolgemoderatorin der Handwerkskammer Karlsruhe, Andrea Winkler, überzeugt. Jedes Jahr begleitet sie zahlreiche Handwerksbetriebe bei der Übergabe des eigenen Betriebes. „Es gibt zwei wichtige Daten im Leben eines Unternehmers: die Gründung und die Übergabe. Die Übergabe ist hierbei eine vergleichbare Herausforderung. Leider ist das vielen Betriebsinhabern im Vorfeld nicht immer bewusst“, berichtet Winkler aus ihren Erfahrungen. Allein im Kammerbezirk Karlsruhe stehen in den nächsten fünf bis zehn Jahren über ein Drittel der Betriebe zur Übernahme an.



Neben betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Fragestellungen kommt noch eine emotionale Komponente hinzu, die oftmals unterschätzt wird. Sowohl der Übergeber als auch der Nachfolger betreten Neuland. Der Übergeber muss sich von einer Aufgabe verabschieden, die sein bisheriges Leben bestimmt hat. Und der Übernehmer steht vor großen Herausforderungen. Es geht um die eigene Zukunft, die seiner Familie und die der Angestellten. Gleichzeitig ist man mit finanziellen Risiken und einem hohen Maß an Verantwortung konfrontiert. Die Nachfolgeexpertin ist neutral und geht mit den Themen rational um. Sie behält die Wünsche und die emotionale Situation von beiden im Blick.



Handwerkskammer mit eigener Betriebsbörse

Das Projekt Übergabe benötigt vor allem eins: Zeit. Sowohl Übergeber als auch Übernehmer müssen sich mit dem Prozess identifizieren können. Dass Betriebe bei der Nachfolgemoderatorin in guten Händen sind, zeigt die Bilanz von über 80 erfolgreichen Übergaben pro Jahr. „Hier ist in der Betreuung und Beratung Fingerspitzengefühl gefragt“, so Winkler. Die Expertin kennt sich im Handwerk aus und verfügt über ein breites Netzwerk aus Fachleuten und Förderinstituten. Um potentielle Betriebsinhaber und Übernahmeinteressierte zusammenzubringen, ist die Handwerkskammer Karlsruhe Regionalpartner bei der bundesweiten Unternehmensbörse „nexxt change“ und unterhält zusätzlich noch eine eigene Betriebsbörse. Das Gesuch oder das Angebot kann eigenständig in die Betriebsbörse eingegeben oder über die Handwerkskammer erfasst werden. Die Inserate werden aus Gründen des Datenschutzes unter einer Chiffre-Nummer veröffentlicht. Die Nutzung der Datenbanken ist kostenfrei, die Beratung ist ebenfalls kostenlos. Die vielfältigen Leistungen nahm auch die Firma Heimo Kraut GmbH in Keltern-Dietlingen in Anspruch. Erfahren Sie in der kommenden Woche, wie der Betrieb die Nachfolge mit dem Serviceangebot der Handwerkskammer erfolgreich gemeistert hat.



Weitere Informationen und die Betriebsbörse findet man unter  www.hwk-karlsruhe.de/nachfolge .



 Veranstaltungen zum Thema Nachfolge





 Kontakt

Andrea Winkler
Nachfolgemoderation

Tel. 0721 1600-109
Fax 0721 1600-59109