Titelbild Veranstaltungsreihe Digitalisierung im Handwerk
WavebreakMediaMicro - Fotolia

Handwerker-Netzwerk Digitalisierung

Das Institut für Betriebsführung im DHI e.V., kurz itb, das Gründer-Institut der SRH-Hochschule Heidelberg und die Handwerkskammern Karlsruhe und Mannheim haben gemeinsam Strategien und Maßnahmen für den digitalen Wandel erarbeitet.

Das Institut für Betriebsführung im DHI e.V., kurz itb, das Gründer-Institut der SRH-Hochschule Heidelberg und die Handwerkskammern Karlsruhe und Mannheim haben gemeinsam Strategien und Maßnahmen für den digitalen Wandel erarbeitet.

 

In schwierigen wirtschaftlichen Zeiten erweisen sich viele Handwerksbetriebe als stabiler Rückhalt für die Konjunktur. Dies trotz ungewisser Zukunft zu sichern, steht bei der Weiterentwicklung der Handwerksunternehmen im Vordergrund.

 

Um dabei wirkungsvoll zu unterstützen, haben das Gründer-Institut der SRH-Hochschule Heidelberg sowie die Handwerkskammern Karlsruhe und Mannheim gemeinsam mit dem itb (Institut für Betriebsführung im Handwerk) Karlsruhe das Handwerker-Netzwerk Digitalisierung entwickelt.

 

Ziel in diesem durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg geförderten Projekt ist, die Herausforderungen der Digitalisierung im Netzwerk von Handwerkern zu bewältigen. Interessierte Betriebe wurden hierzu auf dem Weg in die Digitalisierung begleitet und betreut.

Ein Netzwerk wurde aufgebaut, um verteiltes Wissen von Handwerksunternehmen über Digitalisierung zu bündeln und auszutauschen. Sowohl in einem Modellprojekt von Betrieben derselben Branche, als auch in einem Modellprojekt, das Gewerke-übergreifend angelegt ist, sind exemplarisch bei der Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben auftretende Fragestellungen und Vorgehensweisen erprobt worden.

 

Alle Infos zu dem Projekt unter  www.digitalisierungimhandwerk.org.





Förderung des Projektes

Gefördert wurde das Projekt „Handwerker-Netzwerk Digitalisierung“ durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.



Bei Fragen zum Thema

Klaus Günter
Beauftragter für Innovation und Technologie

Tel. 0721 1600-163
Fax 0721 1600-59163

Kontaktformular