Panel einer Solarthermieanlage Schlagwort(e): solarthermie, solarwärme, solarzellen, energiegewinnung, solarenergie, sonnenenergie, solar, strom, panel, alternative, erneuerbare, energie, solaranlage, ökostrom, solarstrom, regenerative, solarpanel, sonne, umwelt, technologie, umweltfreundlich, klimaschutz, silizium, modul, solarmodul, sonnenkollektor, kollektor, solartechnik, technik, warmwasser, heizenergie, kraftwerk, solarkraftwerk, heizung, heizkosten, solarthermie, solarwrme, solarzellen, energiegewinnung, solarenergie, sonnenenergie, solar, strom, panel, alternative, erneuerbare, energie, solaranlage, kostrom, solarstrom, regenerative, solarpanel, sonne, umwelt, technologie, umweltfreundlich, klimaschutz, silizium, modul, solarmodul, sonnenkollektor, kollektor, solartechnik, technik, warmwasser, heizenergie, kraftwerk, solarkraftwerk, heizung, heizkosten, kologie, nachhaltig, himmel, wolken
fovito - Fotolia

Energiewende gemeinsam voranbringen

Informationsoffensive von Umweltministerium und Handwerkstag (BWHT)

04.02.2019

Mit einer gemeinsamen Kampagne wollen das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) die zentrale Rolle des Handwerks für eine erfolgreiche Energiewende verdeutlichen.



Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller

Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller begrüßte, dass das Handwerk künftig noch enger in die Umsetzung der Energiewende eingebunden sei: „Handwerk und Landesregierung haben ein gemeinsames Ziel: die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende. Dazu müssen insbesondere ältere Gebäude im Land klimafreundlicher und energieeffizienter werden.“

Das Handwerk, so der Minister, sei für die Landesregierung ein unverzichtbarer Partner, um die Energiewende in Baden-Württemberg auch im Gebäudesektor weiter voranzubringen.

„Mit unserer neuen Kampagne unterstützen wir als neutraler Informationsgeber die Handwerkerinnen und Handwerker bei der Kundenberatung, zugleich bringt das Handwerk den Bürgerinnen und Bürgern direkt vor Ort unsere Anliegen näher. Eine echte Win-Win-Situation.“



Rainer Reichhold, Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT)

„Wir freuen uns über den Start der neuen Kampagne, die auch auf eine Initiative unseres Landesausschusses für Umwelt und Energie zurückgeht. Die Handwerkerinnen und Handwerker stehen täglich im Kundenkontakt. Mit den kommunikativen Maßnahmen unserer gemeinsamen Kampagne wie Flyern und Aufklebern können sie künftig noch besser über gesetzliche Anforderungen – zum Beispiel das Erneuerbare-Wärme-Gesetz –, technisch mögliche Maßnahmen und die damit verbundenen Kosten informieren.

Sie haben dabei als Überbringer vermeintlich schlechter Botschaften häufig einen schweren Stand. Ein starker Partner wie das Umweltministerium des Landes unterstützt das Handwerk dabei, deutlich zu machen, dass es neutral berät und der Kunde auswählen kann, welche Maßnahmen er für mehr Energieeffizienz in seinem Haus umsetzen will.“

Die gemeinsame Kampagne ist Teil des Kommunikationskonzepts „Unser Land voller Energie“ der Landesregierung.
Weitere Informationen zur gemeinsamen Kampagne des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und des Baden-Württembergischen Handwerkstags stehen im Internet unter

 https://energiewende.baden-wuerttemberg.de/de/e-und-die-wirtschaft/das-handwerk-partner-der-energiewende/ .



Quelle: Pressemitteilung MINISTERIUM FÜR UMWELT, KLIMA UND ENERGIEWIRTSCHAFT
PRESSESTELLE

Logo Energiewende BWHT