Titelbild Harro Leverkus verstorben
HWKKA

Ehrenpräsident Harro Leverkus verstorben

Großes Engagement für Betriebe und die Ausbildung

10.09.2021

Die Handwerkskammer Karlsruhe trauert um ihren Ehrenpräsidenten Harro Leverkus, der im Alter von 90 Jahren verstorben ist.

 

„Über Harro Leverkus kann in der Rückschau von einem erfolgreichen beruflichen Werdegang und von einem großen ehrenamtlichen Engagement für das Handwerk und das Gemeinwohl berichtet werden“, so Kammerpräsident Joachim Wohlfeil in einer Würdigung. „Unser Ehrenpräsident pflegte als wichtiger Ansprechpartner einen direkten Kontakt zu den Betrieben im Kammerbezirk. Die Ausbildung junger Menschen war ihm ebenso wichtig wie die Förderung der Unternehmerfrauen im Handwerk.“

 

Der in Karlsruhe geborene Maler- und Lackierermeister gründete im Jahr 1957 in Karlsruhe-Grötzingen ein Malerunternehmen, das er sukzessive ausbaute. Das Unternehmen Leverkus GmbH ist auch heute noch in Familienhand und hat seinen Sitz in Karlsruhe an der Roßweid.

 

Leverkus stand von 1973 bis 1991 an der Spitze der Maler- und Lackiererinnung Karlsruhe. Darüber hinaus war er von 1973 bis 1994 als Kreishandwerksmeister in Karlsruhe ehrenamtlich tätig. Zahlreiche caritative Aktionen entstammen in dieser Zeit seiner Initiative.

 

Für das gesamte Handwerk im Bezirk der Handwerkskammer Karlsruhe setzte er sich seit 1974 in der Vollversammlung der Handwerkskammer Karlsruhe ein. Zehn Jahre später erfolgte die Wahl in den Vorstand. Im Jahr 1994 wurde Leverkus zum Präsidenten gewählt. In seiner Amtszeit wurde das Hauptverwaltungsgebäude der Handwerkskammer Karlsruhe saniert und zahlreiche Modernisierungsarbeiten an der Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe durchgeführt.

 

Für sein großes ehrenamtliches und soziales Engagement wurde der Ehrenpräsident der Handwerkskammer Karlsruhe öffentlich ausgezeichnet. So erhielt er unter Anderem das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, die Staufer-Medaille in Gold und zahlreiche Ehrungen von Seiten des Handwerks.