Schnelltest
nito - stock.adobe.com

Corona-Tests in Betrieben

Arbeitgeber müssen ihren Beschäftigten künftig Corona-Tests anbieten. Die Bundesregierung verlängert die Corona-Arbeitsschutzverordnung bis zum 30. Juni 2021 und ergänzt sie um eine entsprechende Verpflichtung.


 Corona-Arbeitsschutzverordnung: Unternehmen müssen Tests anbieten

 Verbindliche Testangebote in Betrieben kommen



Vor dem Hintergrund der noch geringen Verfügbarkeit von Corona-Tests und der vielen Anfragen von Betrieben haben wir gemeinsam mit den baden-württembergischen Handwerkskammern zwei Unternehmen gefunden, die dem regionalen Handwerk zügig Testkapazitäten zur Verfügung stellen können.



 Option 1: Firma Leiber Gastro Concept

Anbieter ist die Firma Leiber Gastro Concept aus Tuttlingen, die bereits das baden-württembergische Sozialministerium mit 875.000 Tests beliefert und die Logistik mit 700 Abgabestellen in Baden-Württemberg bewältigt hat. Sie können bei der Bestellung zwischen zwei verschiedenen Testkits wählen:

  • Antigen-Spucktests
  • Antigen-Selbsttests (kurzes Stäbchen im vorderen Nasenraum)




 Option 2: concile

Anbieter ist das Freiburger Diagnostik Unternehmen concile, das Test-Kits in Südkorea produzieren lässt und bereits millionenfach das Bundesgesundheitsministerium beliefert hat.

Es handelt sich um Antigen-Nasaltests im tiefen Nasenraum (langes Stäbchen), die von geschultem Personal durchzuführen sind. Zusätzlich zu den Test-Kits erhalten Sie eine entsprechende Online-Schulung zur Sachkunde inkl. Zertifikat. Die Tests kann geschultes Personal auch für Selbsttests verwenden.





 Option 3: MEDICAL ONE

Anbieter ist das  Aachener Unternehmen MEDIACL ONE.

Sie können bei der Bestellung zwischen verschiedenen Testkits wählen.







Antigen-Schnelltest-Angebote in der Region

Die Angebote für Antigen-Schnelltests wurden in den letzten Wochen ausgebaut. Auch die Nachfrage nach solchen Testmöglichkeiten steigt. Die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg bietet auf ihrer Homepage eine Übersicht über die Schnelltest-Angebote im Land. Zuständig für die Antigen-Schnelltest-Angebote sind die Apotheken vor Ort. Da es sich um eine freiwillige Meldung handelt, hat die Übersicht keinen Anspruch auf Vollständigkeit.



 Übersicht über Antigen-Schnelltest-Angebote bei der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg





Weitere Angebote

Jedem Bürger steht einmal pro Woche ein kostenloser Corona-Schnelltest zu – auch ohne Symptome.

Wo man das Angebot im Kammerbezirk nutzen kann, erfahren Sie hier:

 Stadt- und Landkreis Karlsruhe

 Stadt Baden-Baden

 Pforzheim

 Enzkreis

 Lankreis Calw







Bescheinigung und Einwilligungserklärung

Im Folgenden stellen wir Ihnen hierfür Vorlagen und Informationen bereit:





  1. Ausführungen zu arbeitsrechtlichen Fragegestellungen ab Seite 8.






Sachkunde-Schulungen

Die in die Verteilung gehenden Corona-Schnelltests müssen in den Betrieben von medizinisch geschultem Personal durchgeführt werden. Die dafür medizinisch notwendigen Kenntnisse können durch einen Sachkundenachweis belegt werden. Deshalb bietet die Handwerkskammer Karlsruhe gemeinsam mit anderen baden-württembergischen Kammern digitale Sachkunde-Schulungen in diesem Bereich an. Die Schulung entspricht den Anforderungen des § 24 IfSG in Verbindung mit dem Dritten Bevölkerungsschutzgesetz und §4 Medizinprodukte-Betreiberverordnung – MPBetreibV. Teilnehmende Personen verfügen danach also über die entsprechende Sachkunde zur Durchführung von SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltests. Im Nachgang zu diesem Web-Seminar erhalten Sie per E-Mail ein Zertifikat über die Teilnahme an der Veranstaltung (Sachkundenachweis).



Termine Web-Seminare

Leiderhaben wir derzeit keine Schulungen im Angebot.
 




Wer darf einen Schnelltest an einem Mitarbeiter durchführen?

Der Antigen-Schnelltest sollte durch Ärztinnen und Ärzte oder Gesundheitspersonal oder durch Personen durchgeführt werden, die fachkundig geschult wurden. Eine vorhergehende Einweisung bzw. Schulung in die korrekte Durchführung der Abstrichentnahme und Anwendung der Tests ist erforderlich. Darüber hinaus ist eine arbeitsschutzrechtliche Unterweisung der testenden Person notwendig.

Das Personal muss beim Durchführen des Tests:

  • mindestens FFP2-Masken oder vergleichbare Atemschutzmasken,
  • Handschuhe,
  • Schutzkittel und Schutzbrillen oder Visiere tragen,

Weitere Informationen zu den Schnelltests finden Sie unter  www.roche.de.



Gibt es weitere Schulungsangebote zur Durchführung der Schnelltests?

Die Schulung von Personal für die Abstriche und für die sachgerechte Anwendung von Antigenschnelltests nach den Angaben des Schnelltest-Herstellers soll möglichst durch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte bzw. Betriebsärztinnen und -ärzte durchgeführt werden oder durch eine Stelle des öffentlichen Gesundheitsdienstes. Auch kann das örtliche Gesundheitsamt, das Deutsche Rote Kreuz sowie die Caritas für Schulungen angefragt werden.



DRK Kreisverband Pforzheim-Enzkreis e.V.

www.drk-pforzheim.de

 

DRK Kreisverband Rastatt e.V.

 www.drk-rastatt.de

 

DRK Kreisverband Karlsruhe e.V.

www.drk-karlsruhe.de







Aufruf der deutschen Wirtschaft

Die vier Spitzenverbände BDA, BDI, DIHK und ZDH haben einen gemeinsamen Appell an die Unternehmen und Betriebe gerichtet, ihren Beschäftigten regelmäßig solche Corona-Tests anzubieten. Dies kann sich auf Selbsttests oder auch – sofern dies möglich ist – auf Schnelltests beziehen.

Durch eine deutliche Ausweitung der Corona-Testungen können unentdeckte Infektionsfälle identifiziert und somit auch Infektionsketten verstärkt unterbunden werden. Angesichts dessen ist die neue Teststrategie von Bund und Ländern neben der Impfstrategie und den Hygieneregeln ein zentrales Element der aktuellen Corona-Politik in Deutschland.



 Alle Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten des ZDH