Titelbild Arbeiten 4_0 Vereinbarkeit Beruf Familie
LIGHTFIELD STUDIOS - Fotolia

audit berufundfamilie

Handwerkskammer Karlsruhe sichert sich Zertifikat mit dauerhaftem Charakter

09.06.2021

Die Handwerkskammer Karlsruhe erhielt in diesen Tagen vom Kuratorium der berufundfamilie Service GmbH die Bestätigung ihres Zertifikats zum audit berufundfamilie. Als strategisches Managementinstrument unterstützt das audit Arbeitgeber darin, ihre Personalpolitik nachhaltig zu gestalten. Das audit erfasst den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses entscheidet ein unabhängiges Kuratorium über die Erteilung des Zertifikats zum audit.



Die Kammer Karlsruhe hat in diesem Jahr erfolgreich das Dialogverfahren zum audit durchlaufen, das Arbeitgebern offensteht, die seit mindestens neun Jahren eine strategisch angelegte Personalpolitik verfolgen. Die Vertretung von mehr als 19.500 Handwerksbetrieben wurde erstmals im Jahr 2009 mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet. Mit der 5. Re-Auditierung folgte nun zum zweiten Mal das Dialogverfahren. Ziel des Dialogverfahrens ist es, den hohen Entwicklungsstand der Personalpolitik zu pflegen und in einzelnen ausgesuchten Bereichen das Optimierungspotenzial zu nutzen. Zur Qualitätssicherung des Zertifikats wird in drei Jahren ein weiteres Dialogverfahren zu durchlaufen sein.

 



Zu den aktuellen Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben gehören bei der Handwerkskammer Karlsruhe beispielsweise folgende Maßnahmen:

  • Dienstvereinbarungen zur flexiblen Arbeitszeit mit der Einbeziehung von mobilem Arbeiten
  • Führung in Teilzeit, inkl. Vertretungsregelungen
  • Unterstützung bei Pflege; betriebliche Pflegelotsen
  • Angebot Kompetenztraining Pflege
  • Gesundheitsmanagement
  • Jährliche Berichterstattung mit Kennzahlen für die Führungskräfte

 

Bei den zukünftigen Themen wird es beispielsweise darum gehen:

  • Beibehaltung und Stärkung der individuellen Lösungen
  • Fortführung und Vertiefung der offenen Kommunikation zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Angebote zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter erweitern
  • Erarbeitung einer Dienstvereinbarung zum mobilen Arbeiten
  • Weitere Digitalisierung der Verwaltungsleistungen zur Stärkung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie




Bei Fragen zum Thema

Annette Backes
Leitung Geschäftsbereich Zentrale Dienste

Tel. 0721 1600-170
Fax 0721 1600-59170

Kontaktformular



Bei redaktionellen Rückfragen

Alexander Fenzl
Leitung Geschäftsbereich Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0721 1600-116
Fax 0721 1600-59116

Kontaktformular