plan, planen, bauen, planzeichnung, planer, architektur, planung, bauingenieur, architekt, planschrank, planend, bauplanung, bauplan, zeichnung, bauleitung, immobilie, immobilien, bauleiter, karte, karten, kartenzeichnung, rolle, fach, schrank, rund, eckig, quadrat, papier, traditionell, bauzeichner, ausbildung, ausbildungsplatz, ingenieur, ingenieurberuf, ingenieurbro, bro, arbeit, haus, amt, verwaltung, real
darknightsky - Fotolia

Aktuelle Bauleitplanungen

Wir stellen Ihnen hier Informationen über die aktuellen Bauleitplanungen zur Verfügung. Die Pläne können Sie in der Regel bei unserem technischen Berater einsehen, der auch für Rückfragen zur Verfügung steht.










Nagold

"1. Änderung Wolfsberg VI und 3. Änderung Wolfsberg IV, Erweiterung" in Nagold

Zwei südlich der „Werner-von-Siemens-Straße“ gelegene Gewerbebetriebe möchten ihre Entwick-lungsmöglichkeiten am Standort durch sich südlich an den Bestand anschließende Erweiterungsflä-chen sichern. In Ergänzung hierzu möchte einer dieser Betriebe bisher vermietete Bestandsflächen für die Eigennutzung freiziehen. Der bisherige Mieter möchte seinen Standort vor Ort behalten und auf einer der neu geschaffenen Gewerbeflächen selbst bauen. Aus diesem Grund ist es erforderlich neue Bauflächen planungsrechtlich zu sichern und bereits bauleitplanerisch gesicherte Anschlussflächen an der bisherigen südlichen Plangebietsgrenze ("Wolfsberg IV“) als auch an der östlichen Plangebiets-grenze („Wolfsberg IV, Erweiterung“) in die Planung mit einzubeziehen.

Planerische Zielsetzungen hierbei sind:

  • die Ausweisung von erforderlichen Gewerbebauflächen;
  • die gleichzeitige Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen;
  • die Fortführung und der ordnungsgem. Ausbau der vorhandenen Erschließungsstrukturen unter Berücksichtigung der maßgeblichen Rechtsvorschriften;
  • die Einbindung in das Landschaftsbild durch die Festsetzung entsprechender Grünstrukturen;
  • die Minimierung der zu erwartenden Eingriffe in Natur und Landschaft und die Kompensation derselben im Rahmen der Gesamtkonzeption „Industrie- und Gewerbepark Wolfsberg“.

Stellungnahme erbeten bis zum 29.01.2021.





Philippsburg

"Hauptstraße Nord"

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans soll die bauplanungsrechtliche Grundlagen für die Entwicklung und Sicherung von Wohnbauflächen in Rheinsheim geschaffen werden. Gleichzeitig wird die Innenentwicklung gefördert und der Flächenverbrauch minimiert.

Anlass der Planung ist die städtebauliche und funktionale Neuordnung des Gebiets mit dem Ziel, zukünftige Nutzungsoptionen des Plangebietes unter Berücksichtigung der Umgebung zu definieren.

Um Stellungnahme bis zum 12.02.2021 wird gebeten.





Pforzheim

Schwarzwaldstraße 1

Das Ziel des Bebauungsplanes ist die Schaffung der planungsrechtlichen Grundlagen zur Errichtung eines Gebäudes mit Lebensmittelmarkt, Kindertagesstätte und betreutem Wohnen. Bei dem Plangebiet handelt es sich um eine Fläche, die bislang mit einer Schaltzentrale und einem Verwaltungsgebäude der Telekom bebaut ist. Da die Telekom das dreigeschossige Verwaltungsgebäude nicht mehr benötigt, steht die Fläche zur Umnutzung an. Auslegung vom 11.01.21 - 12.02.21. Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zu dem Entwurf schriftlich, auch per E-Mail oder während der Öffnungszeiten zur Niederschrift vorgebracht werden.

Um Stellungnahme bis zum 12.02.2021 wird gebeten.





Birkenfeld

Planfeststellungsverfahren für den Neubau einer 380-kV-Leitung Birkenfeld - Pkt. Ötisheim, LA 7620, 1. Planänderung

Bereits Anfang der 70er Jahre wurde mit dem Aufbau eines 380-kV-Netzes in Baden-Württemberg begonnen. Damit soll das vorhandene 220-kV-Netz bis zum Jahr 2030 abgelöst werden. Die rasante Entwicklung des Ausbaus der erneuerbaren Energien zeigt auf, dass nur mit dem Ausbau des leistungsstärkeren 380-kV-Netzes die aktuellen und zukünftigen Übertragungsaufgaben wahrgenommen werden können und nur mit dem Ausbau kann die TransnetBW ihrer Verpflichtung gemäß § 11 Energiewirtschaftsgesetz gerecht werden, ein sicheres zuverlässiges und leistungsfähiges Energieversorgungsnetz diskriminierungsfrei zu betreiben, zu warten und bedarfsgerecht zu optimieren, zu verstärken und auszubauen, soweit es wirtschaftlich zumutbar ist.

Weiterhin hat das 220-kV-Netz der TransnetBW ein Durchschnittsalter erreicht, bei dem sich viele Betriebsmittel dem Ende ihrer technischen Lebensdauer nähern. Auf Grund der mittelfristigen Ablösung des 220-kV-Netzes durch die 380-kV-Ebene ist eine Stärkung des 380-kV-Netzes und der Rückbau des 220-kV-Netzes wirtschaftlich einer Sanierung und Stärkung des 220-kV-Netzes vorzuziehen. Damit wird dem Ziel einer kostengünstigen, aber auch sicheren Energieversorgung von Baden-Württemberg Rechnung getragen.

Stellungnahme erbeten bis zum 13.02.2020.





Bad Schönborn

Gewerbegebiet Firma Terex-Fuchs

Am nordwestlichen Siedlungsrand des Ortsteiles Mingolsheim der Gemeinde Bad Schönborn befindet sich die Firma Terex-Fuchs, welche sich mit der Montage von Maschinen der Hubtechnologie zur Materialaufbereitung für die Schrott-, Müll-, Recycling-, Holz- und für die Hafenindustrie beschäftigt.

Die Gemeinde Bad Schönborn beabsichtigt nunmehr für diese Fläche, unter Einbeziehung des angrenzenden, baulich noch nicht genutzten Flurstückes Nr. 3132, einen Bebauungsplan aufzustellen. Ziel und Zweck der Aufstellung des Bebauungsplanes ist es, die planungsrechtlichen Grundlagen für eine

Weiterentwicklung und den Ausbau des an diesem Standort tätigen Gewerbebetriebes zu schaffen.

Um Stellungnahme bis zum 22.02.2021 wird gebeten.

 



Bad Schönborn

„Vitalis Seniorenstift“

Der Gemeinderat der Gemeinde Bad Schönborn hat am 08.12.2020 beschlossen, den vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit örtlichen Bauvorschriften „Vitalis Seniorenstift“ im beschleunigten Verfahren nach§ 13a BauGB aufzustellen. Die Pflegeeinrichtung in der Franz-Peter-Sigel-Straße weist den dringenden Bedarf an weiteren Pflegplätzen sowie seniorengerechten Wohnungen auf, welcher mit einem Neubau auf dem Grundstück der Einrichtung realisiert werden soll.

Um Stellungnahme bis zum 24.02.2021 wird gebeten.





Bebauungsplan

Staudenplatz, Karlsruhe-Rintheim

Ziel des Bebauungsplans ist es, ein zusätzliches und breiteres Wohnungsangebot zu schaffen, zusätzliche Infrastruktureinrichtungen bereitzustellen und attraktive Grün- und Aufenthaltsräume zu gestalten, die wesentlich zur dauerhaften Werthaltigkeit des Wohnstandortes beitragen und neue Impulse für die zukünftige Entwicklung des Stadtteils setzen.

Um Stellungnahme bis 26.02.2021 wird gebeten.







.