plan, planen, bauen, planzeichnung, planer, architektur, planung, bauingenieur, architekt, planschrank, planend, bauplanung, bauplan, zeichnung, bauleitung, immobilie, immobilien, bauleiter, karte, karten, kartenzeichnung, rolle, fach, schrank, rund, eckig, quadrat, papier, traditionell, bauzeichner, ausbildung, ausbildungsplatz, ingenieur, ingenieurberuf, ingenieurbro, bro, arbeit, haus, amt, verwaltung, real
darknightsky - Fotolia

Aktuelle Bauleitplanungen

Wir stellen Ihnen hier Informationen über die aktuellen Bauleitplanungen zur Verfügung. Die Pläne können Sie in der Regel bei unserem technischen Berater einsehen, der auch für Rückfragen zur Verfügung steht.



Ansprechpartner








Philippsburg

"Schorrenfeld, Alter Krautstücker, Kühweid - 2. Änderung"

Der Gemeinderat der Stadt Philippsburg hat in seiner Sitzung am 18.05.18 die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans "Schorrenfeld, Alte Krautstücker, Kühweid - 2. Änderung" in Huttenheim beschlossen. Anlass der Planung ist die geplante Erweiterung der Firma Ulan GmbH. Die Lebensmittel-Firma möchte sich im Bereich ihres bestehenden Betriebsparkplatzes eingeschossig um ein Lager- und Logistikgebäude mit Tiefkühllager, Trockenlager erweitern sowie zweigeschossig um ein Gebäude mit Büro, Sozialbereich, Werkstatt und Verlademöglichkeit.

Um Stellungnahme bis zum 11.07.2018 wird gebeten.



Karlsruhe-Knielingen

"Maxauer Straße"

Der Vorhabenbezogene Bebauungsplan mit Vorhaben- und Erschließungsplan "Maxauer Straße" mit planungsrechtlichen Festsetzungen und örtlichen Bauvorschriften wurde unter Beteiligung der Behörden und Stellen, deren Interessen als Träger öffentlicher Belange berührt sind, vom Stadtplanungsamt ausgearbeitet. Der Bebauungsplanentwurf wird nunmehr öffentlich beim Stadtplanungsamt in Karlsruhe, Lammstr. 7 öffentlich ausgelegt.

Um Stellungnahme bis zum 11.07.2018 wird gebeten.



Dettenheim

"Friedrichstraße", Ortsteil Liedolsheim

Der Gemeinderat der Gemeinde Dettenheim hat am 15.05.2018 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplanes sowie der örtlichen Bauvorschriften zu diesem Bebauungsplan gebilligt sowie die öffentliche Auslegung nach § 13a Abs. 2 Nr. 1 i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 13a Abs. 2 Nr. 1 i.V.m. § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Um Stellungnahme bis zum 13.07.2018 wird gebeten.



Wildberg

"Vorderer Bergsteig"

Der Gemeinderat der Stadt Wildberg hat in seiner öffentlichen Sitzung am 17.05.18 die Abwägungsentscheidung zu den im Zuge der frühzeitigen Beteiligung eingegangenen Anregungen gefasst und ebenfalls am 17.05.18 den Beschluss zur Beteiligung für den Bebauungsplan mit örtlichen Bauvorschriften "Vorderer Bergsteig" gefasst. Derzeit stehen in der Kernstadt Wildberg keine Wohnbauflächen mehr zur Verfügung, mit welchen die anhaltende Wohnungsmarktnachfrage aus der Eigenentwicklung und ausgehend aus regionalen Bedarfen bedient werden kann.

Um Stellungnahme bis zum 13.07.2018 wird gebeten.



Ötigheim

"Ortsmitte II"

Der Gemeinde Ötigheim sind Fördermittel für die Durchführung der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme "Ortsmitte II" bewilligt worden. Der Gemeinderat hat für das geplante Sanierungsgebiet die Durchführung der Vorbereitenden Untersuchungen beschlossen und das Untersuchungsgebiet, bzw. das Antragsgebiet abgegrenzt.

Stellungnahme erbeten bis zum 31.07.2018.



Kürnbach

Gemeinde Kürnbach, Bereich "Ortsmitte"

Vorbereitende Untersuchungen zur Sanierung und Entwicklung

Grundsätzlich wurden für den in beiliegendem Abgrenzungsplan abgegrenzten Bereich wesentliche Sanierungs- und Entwicklungsziele wie folgt formuliert:

Nachhaltige Verbesserung der dörflichen Funktionen durch:

  • Stärkung der Ortsmitte
  • Erhalt nachhaltiger städtebaulicher Strukturen bei Funktionsverlusten, insbesondere bei Gebäudeleerständen
  • Instandsetzung und Modernisierung von Ortsbild prägenden Gebäuden, einschließlich der energetischen Erneuerung
  • Aufwertung des öffentlichen Raumes (Straßen, Wege, Plätze)
  • Bau- und Ordnungsmaßnahmen für die Wiedernutzung von Grundstücken mit leerstehenden, fehl- oder mindergenutzten Gebäuden

Stellungnahme erbeten bis zum 01.08.2018.



Karlsruhe

"Ecke Fautenbruchstraße/Ettlinger Straße (alter Wasserturm)", Karlsruhe-Südstadt

Im Bereich der Grundstücke an der Ecke Ettlinger Straße / Fautenbruchstraße im Stadtteil Karlsruhe - Südstadt soll neben dem denkmalgeschützten Wasserturm der Neubau eines Hotels und eines Verwaltung- / Bürogebäudes realisiert werden.

Bei dem Bebauungsplan handelt es sich um einen Bebauungsplan der Innenentwicklung, der eine Größe der überbaubaren Grundfläche von weniger als 20.000 qm festsetzt. Er wird deshalb im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB aufgestellt.

Um Stellungnahme bis zum 01.08.2018 wird gebeten.



Rastatt

"Edeka-Aktivmarkt, Karlsruher Straße" in Rastatt

Ein wichtiges Planungsziel der Stadt Rastatt besteht in der Sicherung und Stärkung der örtlichen Lebensmittel-Nahversorgung in ihren Stadtteilen. Auf Grund des bestehenden Verkaufsflächenangebots bzw. Stellplatzangebots wird die Zukunftsfähigkeit des bestehenden Edeka-Aktivmarktes an der Karlsruher Str. 3 seitens des Betreibers in Frage gestellt, da er den Kundenanprüchen nicht mehr gerecht wird.  Daher wurde die Erweiterung des Marktes von bisher 920m² auf 1.400m² beantragt.

Stellungnahme erbeten bis zum 03.08.2018.



Oberderdingen

"Industriegebiet Oberderdingen (Kreuzgarten), 4. Abschnitt - 2. Änderung"

die 2. Änderung des Bebauungsplans wurde nun nötg, um die Erweiterung der Firma CR Recycling am Hauptstandort zu ermöglichen und damit den Fortbestand zu sichern. Für die Erweiterung des Betriebes läuft parallel eine Änderungsgenehmigung zur Zwischnlagerung und Behandlung von Elektroaltgeräten am Standort Oberderdingen-Flehingen.

Stellungnahme erbeten bis zum 03.08.2018.



Bad Liebenzell

Werbeanlagensatzung Stadtgebiet Bad Liebenzell

Werbung ist ein notwendiges Mittel, Passanten und Kunden auf einzelne Geschäfte und Nutzungen aufmerksam zu machen. Zu viel Werbung erreicht aber genau das Gegenteil. Mit der Unterteilung des Geltungsbereiches in drei Zonen wird der unterschiedlichen Gebietstypiken innerhalb des Geltungsbereiches Rechnung getragen.

Zone 1stellt den Altstadtbereich Bad Liebenzell dar, welcher entlang der Hugo Mäulen-Straße, Karlstraße und Kirchstraße, die Hauptwerbezone für ansässige Geschäfte bildet.

Zone 2 entlang der Analgenstraße und des Kurhausdammes treten neben der Mischung von Wohnung und Kleingewerbe insbesondere der Kurpark und das Kurhaus prägend in Erscheinung.

Zone 3 im Bereich der Bahnhofstraße, Wilhelmstraße und der Pforzheimer Straße, bietet einen Mischgebietscharakter, der lediglich kleinen Einschränkungen hinsichtlich der Größe und Anzahl von Werbeträgern zum Schutz, des für die Stadtgröße eines Teils städtisch, teils ländlich geprägten Straßenbildes, zulässt.

Um Stellungnahme bis zum 06.08.2018 wird gebeten.



Wurmberg

"Quellenäcker II", Gemeinde Wurmberg

Die Gemeinde Wurmbeg ist ein attraktiver Wohnstandort. Mit dem vorliegenden Bebauungsplan wird das Ziel verfolgt ein hochwertiges Wohngebiet zu schaffen, das den Ortsrand an dieser Stelle abrundet. Der vorliegenden Nachfrage, insbesondere nach Einzel- und Doppelhäusern sowie einem Mehrfamilienhaus wird Rechnung getragen. Aktuell betehen im Gemeindegebiet keine Neubauflächen, die zeitnah realisiert werden können. Daher hat der Gemeinderat beschlossen für das Gebiet "Quellenäcker II" einen Bebauungsplan und Örtliche Bauvorschriften aufzustellen, auch um selbst eine entsprechende Anzahl an Baugrundstücken in kommunalen Besitz anbieten zu können.

Stellungnahme erbeten bis zum 09.08.2018.



Baden-Baden

VbB-Robert-Bosch-Str../Baden-BadenWG

Es sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, im Stadtteil Haueneberstein nach Abriss des Baubestandes ein Gebäude für ein Lebensmittelvollsortimenter mit einem integrierten Bäckereicafé im westlichen Planbereich, sowie ein Bürogebäude mit einer gewerblichen Sportanlage (Fitnesseinrichtung) im östlichen Planbereich zu errichten. Das bestehende Raumprogramm wird in zwei zeitgemäßen Ersatzbauten mit ansprechender Architektur untergebracht. Die Freiflächen werden neu geordnet.

Stellungnahme erbeten bis zum 10.08.2018.



Pforzheim

"Industriestraße 65-71, Pforzheim-Huchenfeld"

Das Ziel des Bebauungsplanes ist, die Anpassung des Bauplanungsrechts zur Umsetzung des Siegerentwurfs der Mehrfachbeauftragung.

Es wurde ein städtebauliches Gesamtkonzept entwickelt, welches die vorhandene Wohnbebauung erhält und mit Wohnungsneubauten ergänzt. Der bisher sehr schmale, südliche Teil des Binnewegs soll im Zuge der Erschließung als Mischverkehrsfläche mit 6,00m ausgebaut werden.

Stellungnahme erbeten bis zum 10.08.2018.



Ettlingen

"Durlacher-, Steigenhohl-, Adolf-Kolping-Straße und Vogelsangweg"

Der Gemeinderat der Stadt Ettlingen hat den Entwurf zum Bebauungsplan gebilligt und die öffentliche Auslegung beschlossen.

Das Quartier soll auch weiterhin in erster Linie als innenstadtnaher Wohnstandort dienen. Flächen für gewerbliche Nutzungen- insbesonder für solche, die der Versorung des Gebietes dienen - sowie die Bestandsnutzung der Gärtnerei sind im "Allgemeinen Wohngebiet" allgemein oder ausnahmesweise zulässig.

Stellungnahme erbeten bis zum 13.08.2018.



Sinzheim

"Im Sommerhau" (3. Planänderung)

Ziele und Zwecke der Planung sind: die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen zum Neubau des Wiesenhauses (Kinderhort) und die Anpassung der planungsrechtlichen Festsetzungen im Bereich des Grundsücks Flst.Nr. 14075 (Kindergarten "Im Sommerhau") an die tatsächliche Nutzung.

Für die Sicherung des Kindergartenstandorts wird deshalb gleichzeitig auch für diesen Bereich im Zuge der 3. Planänderung das Planungsrecht geändert.

Stellungnahme erbeten bis zum 20.08.2018.



Wurmberg

"Banntor / Gasse II" Gemeinde Wurmberg

Durch die attraktive Lage im Heckengäu haben sich ineige renommierte Unternehmen angesiedelt. Diese ziehen durch interessante Arbeitsplatzangebote Menschen in die Region. Dies führt, zusammen mit der hohe Nachfrage der ortsansässigen Bewohner nach Wohnraum zu einem Bedarf an Wohnbauflächen, diese sind derzeit im Gemeindegebiet nicht vorhanden. Daher hat der Gemeinderat beschlossen für das Gebiet "Banntor / Gasse II" einen Bebauungsplan aufzustellen.

Stellungnahme erbeten bis zum 08.09.2018.