plan, planen, bauen, planzeichnung, planer, architektur, planung, bauingenieur, architekt, planschrank, planend, bauplanung, bauplan, zeichnung, bauleitung, immobilie, immobilien, bauleiter, karte, karten, kartenzeichnung, rolle, fach, schrank, rund, eckig, quadrat, papier, traditionell, bauzeichner, ausbildung, ausbildungsplatz, ingenieur, ingenieurberuf, ingenieurbro, bro, arbeit, haus, amt, verwaltung, real
darknightsky - Fotolia

Aktuelle Bauleitplanungen

Wir stellen Ihnen hier Informationen über die aktuellen Bauleitplanungen zur Verfügung. Die Pläne können Sie in der Regel bei unserem technischen Berater einsehen, der auch für Rückfragen zur Verfügung steht.



Ansprechpartner






Linkenheim-Hochstetten

Aufstellung der 2. Änderung des Bebauungsplanes "Baggersee - Rohrköpfle", OT Linkenheim

Die Gemeinde Linkenheim-Hochstetten beabsichtigt mit der Aufstellung der 2. Änderung des Bebauungsplanes die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine bedarfsgerechte und zeitgemäße Erweiterung der vorhandenen baulichen Anlagen des CVJM am Baggersee "Rohrköpfle" zu schaffen.

Stellungnahme erbeten bis zum 15.07.2019.





Pforzheim

Gestaltungs- und Werbeanlagensatzung Pforzheim Innenstadt, 1. Änderung § 74 (6) LBO

Auslegung vom 17.06.2019 bis 19.07.2019.

Die Beteiligung der Öffentlichkeit wird in Form einer Offenlage der Vorentwurfsunterlagen durchgeführt. Die Öffentlichkeit hat die Möglichkeit, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung während der Öffnungszeiten im Bürgerzentrum der Stadt Pforzheim, Altes Rathaus, Östliche Karl-Friedrich-Straße 2, 1. OG, zu unterrichten und während dieser Frist zu äußern.

Das Ziel der Satzung ist, die Zulässigkeit einer Videowand als kombinierte Informations- und Werbeanlage am Leopoldplatz zu schaffen.

Stellungnahme erbeten bis zum 19.07.2019.





Ubstadt- Weiher

"Ortsmitte III" im Ortsteil Ubstadt

In öffentlicher Sitzung wurden im Gemeinderat die vorläufigen Sanierungsziele aus den vorbereitenden Untersuchungen zustimmend zur Kenntnis genommen:

Aufwertung und Neuordnung der Ortsmitte mit Erhalt der typischen Strukturen

Gestaltung des öffentlichen Raums und des Straßenraumes

Erweiterung / Revitalisierung von Wohnraum in den Quartieren

Erhalt / Umnutzung denkmalgeschützter Bausubstanz

Energetische Erneuerung der privaten und öffentlichen Bausubstanz

Entwickeln und Prüfen energetischer Quartierskonzepte

Stärkung Einzelhandel / Dienstleistung

Verbesserung / Gestaltung des Parkraumangebotes

Verbesserung und Vernetzung der innerörtlichen Grünstrukturen

Verbesserung des Angebotes öffentlichen Grüns für Aufenthalt auf Freiflächen

Stellungnahme erbeten bis zum 22.07.2019.





Calw

"Weiherstraße /Weidensteige" in Calw

Der Bebauungsplan dient der Wiedernutzbarmachung von Flächen und damit den Zielen der Innenverdichtung.

Ziel der Planung ist die Realisierung eines moderat verdichteten Wohnquartiers mit einer Mischung der Wohnformen Reihenhäuser und Mehrfamilienwohnhäuser durch den Vorhabentäger.

Stellungnahme erbeten bis zum 22.07.2019.





Neulingen

Neulingen

Die Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbandes Neulingen hat am 21.03.19 in öffentlicher Sitzung den Aufstellungsbeschluss zur 6. Fortschreibung des Flächennutzungsplanes des Gemeindeverwaltungsverbandes Neulingen gefasst.

Die entsprechenden Wohnbauflächenerweiterungen sollen mit einer 6. Fortschreibung des FNP in den vorbereitenden Bauleitplan eingebracht werden.

Um Stellungnahme bis zum 02.08.2019 wird gebeten.





Pforzheim

Innenstadt-Ost

Die Stadt Pforzheim beabsichtigt, den Bebauungsplan "Innenstadt-Ost" im förmlichen Verfahren aufzustellen. Ziel des Bebauungsplanes ist die Schaffung der planungsrechtlichen Grundlagen zur Realisierung der Ergebnisse des "Wettbewerblichen Dialogs" für den Bereich "Innenstadt-Ost".

www.pforzheim.de/aktuelle-bauleitplanung

Um Stellungnahme bis zum 02.08.2019 wird gebeten.





Hambrücken

"Bastwald" im beschleunigten Verfahren

Der Gemeinderat der Gemeinde Hambrücken hat am 18.12.2018 den Aufstellungsbeschluss zur 6. Änderung des Bebauungsplanes samt örtlicher Bauvorschriften "Bastwald" im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB gefasst. 

Anlass für die 6. Änderung des Bebauungsplanes sind mehrere Anfragen zur Erhöhung der Geschossigkeit sowie zur Zulassung anderer Dachformen.

Mit der vorliegenden Planung soll in den Baufenstern, welche derzeit eine max. Geschossigkeit von einem Vollgeschoss vorgegeben ist, die max. Geschossigkeit auf zwei Vollgeschosse erhöht werden, ohne die hier bisher max. zulässige Kubatur der Gebäude in diesen Bereichen zu verändern.

Um Stellungnahme bis zum 08.08.2019 wird gebeten.





Nachbarschaftsverband Karlsruhe

Mit der Fortschreibung des Landschaftsplans des Nachbarschaftsverbandes soll den Landschaftsveränderungen und den geänderten Rahmenbedingungen durch die die anstehende Fortschreibung des  Flächennutzungsplanes Rechnung getragen werden. Soweit erforderlich und geeignet sollen Inhalte des Landschaftsplanes in den Flächennutzungsplan aufgenommen werden.

Stellungnahme erbeten bis zum 09.08.2019.





Nachbarschaftsverband Karlsruhe

Nachbarschaftsverband Karlsruhe (NVK) setzt sich aus den Städten Ettlingen, Karlsruhe, Rheinstetten und Stutensee, sowie den Gemeinden Eggenstein-Leopoldshafen, Karlsbad, Linkenheim-Hochstetten, Marxzell, Pfinztal, Waldbronn und Weingarten zusammen.

Der erste Flächennutzungsplan (FNP) für den Nachbarschaftsverband Karlsruhe (NVK) stammt aus dem Jahr 1985. Die Rahmenbedingungen für die Planung und die gesellschaftspolitischen Ziele verändern sich seitdem kontinuierlich in immer kürzeren zeitlichen Intervallen.

Im Gegensatz zur verbindlichen Bauleitplanung, die auf einen baulichen Endzustand ausgerichtet ist, unterliegt der Flächennutzungsplan als vorbereitender Bauleitplan und planerisches Instrument der räumlichen Entwicklung somit der Notwendigkeit regelmäßiger Fortschreibung. Dies macht aktuell eine erneute Fortschreibung, die einer Neuaufstellung gleichkommt, notwendig.

Insbesondere im gewerblichen Bereich haben sich die Rahmenbedingungen zuletzt nochmals deutlich verändert.

Die Versorgung der Bevölkerung mit adäquatem Wohnraum bildet einen weiteren wesentlichen Anlass der Fortschreibung, da entgegen bisheriger Prognosen die Bevölkerungszahl weiterhin steigt und daher der Druck auf den ohnehin angespannten Wohnungsmarkt in den Gemeinden des NVK sich zunehmend verstärkt.

Stellungnahme erbeten bis zum 09.08.2019.





Wurmberg

Bereich "Ortsmitte II", Wurmberg

Ziel der Sanierung- und Entwicklung im Bereich Ortsmitte sind für den Gemeindebedarf der Abbruch und Neubau der Kernzeitbetreuung, die barrierefreie Erschließung des Rathauses, die Sanierung und Erweiterung der Turn- und Festhalle Grundschule. Der Ortskern soll durch die Nutzung von Innenentwicklungsflächen für Mischnutzungen und Wohnen gestärkt werden, der Standort des Jugendclubs soll gesichert werden, die Stützmauer Wiernsheimerstr. /Ecke Gollmerstraße saniert werden. Im Waldenser Quartier soll die städtebauliche Struktur des Stadtgrundrisses und des Ortsbildes gesichert werden, die Innenentwicklungsflächen sollen für Mischnutzungen, Schwerpunkt Wohnen - Neubau, Ersatzneubau genutzt werden. Der Gebäudebestand soll energetisch modernisiert werden. Die Straßenräume sollen begrünt werden, und es soll eine fußläufige Anknüpfung des Quartiers an den Landschaftsraum Brunnenwiesen geben.

Stellungnahme erbeten bis zum 09.08.2019.





Sulzfeld

4. Änderung des Flächennutzungsplanes der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft "Sulzfeld-Zaisenhausen"

In seiner Sitzung am 19.01.2016 fasste der Gemeinsame Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft einen neuen Aufstellungsbeschluss zur 4. Änderung des FN-Planes.

Ziel ist die in dem vorangegangenen Verfahren geplanten Änderungen in den Plan einzuarbeiten sowie zusätzlich auf Gemarkung Sulzfeld eine Abrundung des Sondergebietes "Schießsport" vorzunehmen.

In dem nunmehr eingeleiteten Verfahren sollen u. a. auch die Erweiterung des Gewerbegebietes auf der Gemarkung Sulzfeld südlich des früheren Firmengeländes des Fa. E.G.O., aber auch die nachrichtliche Übernahme einer Radwegtrasse auf der Gemarkung Zaisenhausen nicht weiterverfolgt werden.

Stellungnahme erbeten bis zum 13.08.2019.





Wiernsheim

"1. Änderung Kohlplatte 3", Gemeinde Wiernsheim, OT Serres

Anlass der Bebauungsplanänderung

Im angegebenen Baufeld entlang der K 4502, zwischen der geplanten Clara-Zetkin-Straße der K 4502 soll die Nutzung wie im Bebauungsplan Kohlplatte II festgelegt, weitergeführt werden. In diesem Bereich werden begrünte Flachdächer oder Pultdächer mit 5-10° Dachneigung festgesetzt. Die Gebäudehöhen wurden auf max. 9,0 m festgesetzt, sodass über zwei Vollgeschossen ein zusätzliches Nichtvollgeschoss errichtet werden kann.

Stellungnahme erbeten bis zum 15.08.2019.





Durmersheim

"Gewerbegebiet Siemensstraße"

Aufgrund der anhaltenden Nachfrage nach Gewerbeflächen plant die Gemeinde Durmersheim die Ausweisung des neuen Gewerbegebietes "Siemensstraße", wodurch das bestehende Gewerbegebiet Rottlichwald im Ortsteil Würmersheim um eine Fläche von knapp 1 ha erweitert wird.

Folgende wesentliche Änderungen gegenüber der Beteiligung im Jan./Feb. 2019 wurden vorgenommen:

Entfall der Regelung zur Firstrichtung

Ergänzung von Maßnahmen zur Vergrämung von Eidechsen

Neue Formulierung zum Thema insektenfreundliche Außenbeleuchtung

Ausschluss der Pflanzung von hochstämmigen Bäumen bei der Maßnahmenfläche M 5.1

Änderungen zur Dachbegrünung bei der Verwendung von Anlagen für Photovoltaik und Solarthermie.

Entfall der CEF-Maßnahmen für die Dorngrasmücke

Fachliche Stellungnahme erbeten bis zum 15.08.2019.





Dettenheim

"Rußheim-Ortsmitte I"

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans verfolgt die Gemeinde Dettenheim das Planungsziel, die städtebauliche Verträglichkeit einer moderaten und behutsamen Nachverdichtung im Plangebiet zu regeln und einer unkontrollierten und Bauentwicklung vorzubeugen.

www.dettenheim.de/seite/384498/bauleitpl%C3%A4ne-im-beteiligungsverfahren.html

Stellungnahme erbeten bis zum 16.08.2019.





Birkenfeld

Neubau einer 380-kV-Leitung Birkenfeld-Pkt. Ötisheim LA 7620

Die Transnet BW GmbH hat die Planfeststellung für den Neubau einer 380-kV-Leitung beantragt, um das Umspannwerk Birkenfeld an die bestehende 380-kV-Leitung Philippsburg-Pulverdingen, Anlage 0337 (Pkt. Ötisheim) anzuschließen. Die gesamte Leitungslänge beträgt ca. 14,2km und die der geplanten Neubaustrecke insgesamt ca. 11,5 km.

Stellungnahme erbeten bis zum 06.09.2019.





Bretten

8. Änderung des Regionalplans Mittlerer Oberrhein 2003 im Bereich "Herrgottsäcker", Stadt Bretten, Gemarkung Gölshausen

Die Stadt Bretten plant die Erweiterung des bestehenden Industriegebiets Gölshausen in südwestlicher Richtung um 7,7 ha. Die im Rahmen der 2. Änderung des Regionalplans er-folgte Erweiterung des Industriegebiets um 21 ha in den Rüdtwald ist durch die Umsiedlung eines ansässigen Großbetriebes vollständig belegt. Das Mittelzentrum Bretten benötigt deshalb bei Erweiterung- oder Verlagerungsbedarf ansässiger Betriebe oder für Neuansiedlungen zusätzliche Flächen.

Nach einem Suchlauf nach Standortalternativen (insgesamt 7) im engeren Umkreis gemeinsam mit der Stadt Bretten erwies sich der Bereich Herrgottsäcker aus siedlungsstruktureller Sicht und aus Freiraumgesichtspunkten als am geeignetsten.

Stellungnahme erbeten bis zum 18.09.2019.