Berufe A-Z - Bäcker (m/w/d)

Diese Zahlen klingen nun wirklich nicht nach kleinen Brötchen: 400 Brotsorten und etwa 1.200 Arten Feingebäck werden in deutschen Bäckereien Tag für Tag hergestellt. Die Vielzahl von frischen Leckereien wird von dir und deinen Kollegen mit handwerklichem Geschick, moderner Technik sowie ausgesuchten Rohstoffen hergestellt und den Kunden angeboten.

Bekömmliche Vielfalt

Dreikornbrot, Croissants und knusprige Baguettes: Die Produktpalette in diesem Gewerbe ist groß. Als Bäcker bist du in der Lage, dich immer wieder auf neue Gewohnheiten der Verbraucher einzustellen, zum Beispiel auf den Wunsch nach ballaststoffreichen Backwaren und Vollkornprodukten. Mit Können, Technik und cleverem Marketing greifst du derlei neue Ernährungstrends immer wieder auf.

Guter Geschmack und Einfühlungsvermögen

Ein guter Riecher, feiner Geschmack und Einfühlungsvermögen gehören in diesem Beruf dazu. Mit Hilfe von computergesteuerten Mehlsilierungsanlagen, automatischen Knet- und Rührmaschinen sowie vollelektronischen Backöfen bewältigst du die vielfältigen Aufgaben in deinem Beruf - und bekommst alles gebacken.

Alles, was ihr wissen müsst

Ausbildungsdauer
36 Monate
Ausbildungsvergütung
Altersgruppevor 16. Lebensjahrvor 18. Lebensjahrnach 18. Lebensjahr
1. Lehrjahr:-615,00 €615,00 €
2. Lehrjahr:-700,00 €700,00 €
3. Lehrjahr:-820,00 €820,00 €
Gültig ab: 01.09.2019, Tarif


ACHTUNG!

Die Angaben zu Ausbildungsvergütungen und Urlaubsanspruch werden ohne Gewähr auf neueste Gültigkeit weitergegeben.



In einigen Gewerken wird das 1. Lehrjahr durch die Berufsfachschule ersetzt. Damit entfällt die oben genannte Vergütung für das 1. Lehrjahr.



Berufsbeschreibung und Inhalte der Ausbildung findet man unter handwerk.de/gewerbe.



Urlaubsanspruch

Es gelten die Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes, des Bundesurlaubsgesetzes bzw. nach den gültigen Tarifverträgen.

Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz beträgt der Urlaub jährlich:

  • mindestens 30 Werktage, wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 15 Jahre alt ist.
  • mindestens 30 Werktage, wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 16 Jahre alt ist.
  • mindestens 27 Werktage, wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 17 Jahre alt ist.
  • mindestens 25 Werktage, wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 18 Jahre alt ist.

Nach dem Bundesurlaubsgesetz beträgt der Urlaub jährlich mindestens 24 Werktage.

Lehrstellen/Praktika

Freie Lehrstellen
Offene Lehrstellen als Bäcker (m/w/d): 6
Freie Praktikumsplätze
Offene Praktikumsplätze als Bäcker (m/w/d): 11

Wir beraten euch gerne!

Für Stadt- und Landkreis Karlsruhe

Fatma Walter
Ausbildungsberatung

Tel. 0721 1600-141
Fax 0721 1600-59141

Kontaktformular



Für Baden-Baden/Landkreis Rastatt

Claudia Fritsch
Standort Baden-Baden

Tel. 0721 1600-353
Fax 0721 1600-59353

Kontaktformular



Für Pforzheim/Enzkreis

Carsten Buderer
Leitung Außenstelle Nordschwarzwald
(Pforzheim/Enzkreis/Calw)

Tel. 0721 1600-380
Fax 0721 1600-59380

Kontaktformular